30-jährige gleitende Deutsche Flächenmittenmittel der Sonnenscheindauer

Im Folgenden sind die Werte der Sonnenscheindauer des Deutschen Flächenmittels gemittelt über einen Zeitraum von 30 Jahren dargestellt. Die regelmäßigen und standardisierten Sonnenscheinmessungen begannen in Deutschland erst 1951. In der linken Spalte ist der jeweilige 30-jährige Zeitraum angegeben, dann folgen die Monate/Jahreszeiten/Jahre. Die Werte geben das klimatologische Mittel an. Die roten Zeilen kennzeichnen langjährige Mittel, die Verwendung fanden oder noch finden. Der DWD gibt die derzeitigen Monatsabweichungen immer auf Grundlage der Mittel von 1981-2010 und 1961-1990 an.

30-jährige Mittel werden deswegen verwendet, weil sie eine Periode den Klimawert angeben. Klima ist also das über 30 Jahre gemittelte Wetter. Auch das kann sich ändern, so war das Mittel von 1951-1980 für den Januar bei 45,5h und liegt nun im Zeitraum von 1988 bis 2017 bei 52,1h!